www.sodares.com
copyright 2005-2020

 

warum lebe ich 

 

In eurem Herzen ist die Antwort verborgen. Jeder von euch ist im Wachstum und hat seine Reise selbst begonnen. Jeder von euch hat seine Aufgaben, Wünsche selbst definiert. Jeder von euch hatte seine Vorstellungen vom Leben hier auf Erden gehabt und ist im Begriff, diese zu erleben.

 

Als ihr erschaffen wurdet – ward ihr eurer Göttlichkeit bewusst, nun jedoch haben es viele vergessen und leben in ihren Ängsten, Dogmen – sowie in der Verwirrung des Geistes und der Angst der Endlichkeit.

 

Wenige von euch leben ihre Göttlichkeit – in dem Bewusstsein unendlich zu leben, zu lieben, zu lachen, zu beten, zu fühlen …  

Wenn ihr eure Göttlichkeit lebt – lebt ihr in dem Bewusstsein der Unendlichkeit unabhängig von Zeit und Raum. Zeit und Raum habe ICH (GOTT) erschaffen um bewusste Spielräume zu manifestieren.

 

Auch ihr, meine Kinder, schafft in euren Träumen (ob Nacht oder Tag) Spielräume – auch ihr definiert Zeit und Raum und erfahrt Sequenzen eurer Seele, Seelenfamilien und der Universen.

 

Ihr, meine Kinder wollt immer alles mit eurem Verstand, Geist verstehen und begreifen – das geht jedoch nicht, so schafft ihr eher Illusionen, eigene Dogmen und baut euch Hindernisse auf – auf dem Weg zu MIR zurück.

 

 * * *

 

Es gibt so unendlich viele Dinge,

die sind nicht zu verstehen sondern zu fühlen,

unendlich viele Dinge sind zu hören,

unendlich viele Dinge sind zu sehen

oder zu schmecken.

 

* * * 

 

Es gibt unendlich viele Dinge, die sind nicht einmal zu erfahren, wenn ihr nicht in Resonanz gehen könnt oder ihr nicht Dinge entwickelt um sie zu erfahren oder zu messen.

 

Und Dinge, die ihr entwickelt um etwas zu erfahren oder zu messen – geben nur ein Bruchteil dessen wieder, was wahrhaftig geschieht. Also versucht nicht Dinge nur mit dem Geist zu begreifen sondern mit allem was ihr seid, ward und sein werdet.

 

Ihr, seid ein Abbild von MIR, ein Teil meiner ursprünglichen Göttlichkeit ist noch in euch.

 
Es ist gut zu forschen, zu entwickeln und auch Dinge zu verstehen. Es ist oft die Grundlage um Innovationen oder wie es ihr nennt „Erfindungen“ zu schaffen.

 

Versteht ihr Musik?

 

Versteht ihr Liebe?

 

Ihr könnt sie erfühlen und erleben – beim verstehen oder erklären zerstört ihr ihre Komplexität oder besser ihre Göttlichkeit.

 

Macht nicht den Fehler anderer Geschöpfe, die ICH (VMG) ebenfalls erschaffen habe, die sich nunmehr nur auf ihren Verstand verlassen und die Gefühle verdrängen und bereits den Weg zu MIR verloren haben. Sie werden MICH nicht vollständig erkennen – und somit sich selbst nicht.

 

Seid wie die Kinder. Liebt, lacht, spielt, forscht, seid schöpferisch – ohne immer gleich zu wissen, dass es auch Arbeit ist, lasst euch treiben von der Lebensfreude und fühlt diese.

Es soll der Motor und der Antrieb eurer Schaffenskraft und Handelns sein.

Tut das was ihr alles macht mit dem Herzen und ihr seid im jetzt und hier - verbunden mit MIR.

 

Wahrhaftige Kinderherzen vergessen den Raum und die Zeit, denn sie ist nicht notwendig um glücklich zu sein und Lebensfreude zu spüren. In diesem Bewusstsein sind erst neue Dimensionen, neue Räume und Zeiten sowie Welten zu schaffen und zu erleben.

 

* * *

 

 Der Verstand versucht alles zu interpretieren, zu analysieren. So spüren einige sogar Angst statt Glückseligkeit. Der Verstand ist erschaffen wurden um u.a. zu kontrollieren.

 

Wollt ihr „Unendlichkeit“ kontrollieren?

 

Was für eine panische Angst muss doch entstehen, bei der Erkenntnis ohne MICH und meiner LIEBE in dieser Unendlichkeit zu sein.

 

Könnt ihr euch vorstellen, dass jeder Stern, jede Sternenkonstellation ihre eigene individuelle Schwingung, Melodie und Formsprache hat?

 

Erinnert euch der Körper ist eure jetzige lebendige göttliche Hülle und der Verstand verbindet den Körper mit der Seele.

 

 Der Geist und sein Verstand ist ein Werkzeug eures Seins.

 

Versucht es nicht zu trennen, denn ihr seid mit allem verbunden und dennoch seid ihr

gelöster Geist GOTTES = die SEELE GOTTES,

die Erfahrungen in der Göttlichkeit selber macht.

 

Gewohnheiten - sind wichtig um Eigenschaften oder Dinge bei euch zu prägen, zu verwurzeln, so dass ihr in eurem Handeln, Denken sicher werdet.

 

Denn erinnert euch 

ure Gedankenkraft sowie die richtige Verhältnismäßigkeit und Konzentration der Energie entscheidet über die Stärke und Vollendung eurer Manifestation.

 

Dennoch ist das Loslassen, der Gewohnheiten eine Voraussetzung weiter zu wachsen.

 

Wenn ihr schmerzhafte Erfahrungen macht - liegt es oft daran, das ihr nicht rechtzeitig losgelassen habt, nicht im fortwährenden Einklang mit MIR GOTT und eurer eigenen Seele und deren Bestimmung seid.

 

Glückseligkeit und bedingungslose Liebe haben nichts mit Geld, Intelligenz, Aussehen oder weltlichen Dingen zu tun. Sie kann jeder überall und zu jeder Zeit erfahren,

wenn er, sie oder es sich aus tiefsten Herzen auf sie einlässt.

 

 * * *

 

"Weitere Übersicht - sitemap"

 

Top